Home Dystopie Andrea Schacht – Kyria & Reb: Bis ans Ende der Welt
formats

Andrea Schacht – Kyria & Reb: Bis ans Ende der Welt

Ausgestellt am 1. Oktober 2012,

Titel: Kyria & Reb: Bis ans Ende der Welt
Autor: Andrea Schacht
Genre: Dystopie
Verlag: INK
Seiten: 381 Seiten
Erschienen: 09.02.2012
Preis: 17,99€
ISBN: 978-3863960162


Das Vereinigte Europa im Jahr 2125 ist eine Welt der kompletten Überwachung. Das geschieht nur zum Besten der Bürger, sagt Kyrias Mutter, eine hochrangige Politikerin des perfekt gesteuerten Systems New Europe . Doch die 17-jährige Kyria möchte endlich erfahren, wie es ist, sich frei zu fühlen. Als sie in Reb, einem jungen Rebell aus dem Untergrund, einen Verbündeten findet, fliehen die beiden auf abenteuerliche Weise aus New Europe und gelangen in ein fernes Reservat. Dort haben sich die Menschen ein bäuerliches Leben wie in längst vergangenen Zeiten bewahrt. Doch schon bald sind die Verfolger Kyria und Reb auf der Spur. Und das ist nicht die einzige Gefahr, denn alle, die sich der Macht von New Europe entziehen, werden von künstlich ausgelösten Seuchen bedroht. Auch Kyria gerät in den Verdacht, die friedliebenden Menschen des Reservats mit einer Masernepidemie zu vernichten. Zum Glück hat Kyria Freunde an ihrer Seite und einen jungen Rebellen, der ihr Herz berührt…

 

Inhalt:

Die 17-jährige Kyria lebt in einer behüteten Welt auf, doch unter ständiger Bewachung. Sie trägt einen ID-Chip mit sich, womit man sie jederzeit orten könnte und auch ihre Gesundheit wird dauerhaft überwacht. Dies soll plötzlich auftretende Krankheiten oder Unfälle vermeiden. Kyria allerdings trägt eine Genkrankheit in sich, die sie durch ihren Vater geerbt hat.

Als Kyria erfährt, dass sie nur noch 3 Wochen zu leben hat, beschließt sie diese Zeit zu nutzen und ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Bei ihrem letzten Aufenthalt im Heilungshaus lernt sie den Draufgänger Reb kennen. Reb lebt abseits des überwachten Systems als Rebell und ist für Kyria die perfekte Möglichkeit zu fliehen.

Gemeinsam reisen die beiden ins entfernte Reservat, wo sie von den Bewohnern freundlich empfangen werden. Doch das Leben im Reservat ist nicht einfach, denn es mangelt an vielen wichtigen Dingen. Außerdem sind Krankheiten in der Gegend sehr verbreitet. Schließlich fordert eine Masernepidemie viele Opfer – werden auch Kyria und Reb darunter sein?

 

Meine Meinung:

“Kyria & Reb: Bis ans Ende der Welt” ist eine Dystopie und gleichzeitig der Auftakt einer Trilogie. Derzeit lese nicht nur ich gerne Dystopien, sondern diese erfreuen sich sehr der allgemeinen Beliebtheit. Umso schwieriger ist es natürlich als Autor eine komplett eigene Geschichte zu erschaffen, welche zuvor nicht schon etliche Male gelesen wurde. Dies jedoch ist der Autorin, Andrea Schacht definitiv gelungen, denn die Handlung ist in keinster Weise vergleichbar zu einem anderen Buch.

Die Autorin hat sich viel Mühe mit Einzelheiten gegeben und das macht das Lesen von “Kyria & Reb” zu einem schönen und spannungsreichen Erlebnis. Als Leser fühlt man sich direkt in das Buch hineinversetzt und erlebt die Flucht und die damit verbundenen Abenteuer der Hauptpersonen beinahe hautnah mit. Man genießt jede Seite dieser Geschichte und möchte das Buch kaum noch aus den Händen legen. Umso schwerer fällt natürlich auch das Warten auf die Fortsetzung dieser wunderbaren Dystopie, welche allerdings bereits in Planung ist.

Ich lege jedem dieses Buch ans Herz, denn es ist definitiv sein Geld wert. Auch die Gestaltung des Buchcovers lässt kaum Wünsche offen und bildet somit noch ein gewisses ‘i-Tüpfelchen’!

 

Fazit:

Womöglich die beste Dystopie des Jahres!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>