Home Bastei Lübbe Cody McFadyen – Ausgelöscht
formats

Cody McFadyen – Ausgelöscht

Ausgestellt am 19. Januar 2012,

Titel: Ausgelöscht
Buchreihe: Smoky Barrett
Autor: Cody McFadyen
Genre: Thriller
Verlag: Bastei Lübbe
Seiten: 464 Seiten
Erschienen: 17.03.2011
Preis: 19,99€
ISBN: 978-3785723906


  Ich bin ganz nah, und ich habe ein Geschenk für dich, Special Agent Barrett.
  Smoky Barrett sieht von ihrem Handy auf. Die anderen Hochzeitsgäste beobachten gespannt
  das Brautpaar vor dem Altar. Da durchbricht Motorenheulen die Stille. Ein Lieferwagen
  hält auf dem Parkplatz. Die Türe öffnet sich, und eine Frau wird auf die Straße gestoßen.
  Ihr Kopf ist kahl geschoren, und sie trägt ein weißes Nachthemd. Sie taumelt auf das
  Brautpaar zu und fällt auf die Knie. Ihre Haut ist von blutigen Ritzern übersäht. Sie
  verzerrt das Gesicht und stößt einen lautlosen Schrei aus.
 
  Wer ist diese Frau? Smoky findet heraus, dass sie vor sieben Jahren spurlos verschwunden
  ist. Aber sie kann nicht über das reden, was ihr zugestoßen ist. Jemand hat eine Lobotomie
  an ihr durchgeführt und die Nervenbahnen ihres Gehirns durchschnitten. Sie ist nicht tot,
  vegetiert aber als leblose Hülle vor sich hin.
 
  Smoky hat es mit einem Serientäter zu tun, der weiß, dass es für einen Menschen
  Schlimmeres gibt als den Tod. Nur eines ist sicher: Es wird weitere Opfer geben. Und Smoky
  könnte das nächste sein.

Inhalt:

Ein Serientäter entführt seit Jahren Frauen, hält sie in der Dunkelheit gefangen und lässt sie nach 7 Jahren wieder frei. Allerdings sorgt er vorher dafür, dass die Frauen ihn nicht identifizieren können, indem er einen Teil ihres Gehirns zerstört. Die Frauen leben ab dann in einer Art Wachkoma, gefesselt an ein Bett.

Bei seinem letzten Entführungsopfer verfährt er jedoch anders. Diesmal lässt er sie nach 7 Jahren frei und wirft sie direkt vor den Augen einiger FBI-Agenten aus dem Auto. Allerdings ist auch diese Frau keine große Hilfe, da sie weder den Täter identifizieren kann, noch den Aufenthaltort der Entführung kennt.

Stück für Stück arbeiten sich Smoky Barrett und ihr Team durch die winzigsten Hinweise, um dem Täter am Ende auf die Schliche zu kommen.

Meine Meinung:

Bevor ich dieses Buch las, kannte ich die Smoky Barrett Buchreihe nicht. Das heißt auch, dass ich allgemein noch kein Buch von Cody McFadyen gelesen hatte. Der Autor war mir allerdings nicht unbekannt und ich habe im Vorfeld schon einiges positives über ihn gehört. Umso neugieriger war ich natürlich, ob er auch mich überzeugen könnte.

Ich muss gestehen, dass die erste Hälfte von “Ausgelöscht” mir nicht sonderlich gefallen hat. Mag sein, weil ich lange gebraucht habe, um diese zu lesen. Mag aber auch sein, dass mir die Spannung etwas zu niedrig war.
Ab der zweiten Hälfte wurde das Buch dafür umso interessanter und ich habe den Rest nun an einem Tag fertig gelesen! Ich wollte unbedingt wissen, wer der Täter ist und ob er tatsächlich gefasst wird (wobei dies in fast jedem Buch vorauszusehen ist).

Das Ende hat mich ein wenig überrascht, aber äußerst positiv! Als ich dachte, dass Buch wäre zuende, hat Cody McFadyen noch einen drauf gesetzt! Zwar sind die Handlungen nicht immer ganz realistisch, denn Smoky übersteht komischerweise alles psychisch ziemlich unbeschadet. Aber das macht meiner Meinung nach auch ein Buch aus, dass es dort nicht immer wie im wahren Leben zugeht und Hauptfiguren stärker sind als in Wirklichkeit.

Was mir allerdings aufgefallen ist, dass der Klappentext nicht ganz der Wahrheit entspricht. Dort heißt es, dass an der gefundenen Frau eine Lobotomie durchgeführt wurde. Jedoch ist genau diese Frau diejenige, die als Einzige davon verschont geblieben ist. Falls irgendwann eine Neuauflage gedruckt wird, sollte man dies vielleicht berücksichtigen und ausbessern.

Ich bin auf jedenfall daran interessiert auch die anderen Bücher dieser Reihe zu lesen!

Fazit:

Man braucht zwar erst ein bisschen Anlaufzeit, wird dann allerdings positiv überrascht! Cody McFadyen weiß, wie man gute Geschichten schreibt!

3 Antworten

  1. Da bin ich ja gespannt. Meine Kollegin bringt mir Montag den ersten Band der Reihe mit. Sie meinte, dass es Sinn macht vorne anzufangen. Mal schauen, wie es mir gefallen wird.
    Gruß
    Yvonne

  2. Anne-Marie

    Ich liebe die Cody McFadyen Reihe :)
    Habe auch, genau wie du, mit dem letzten Buch der Smoky Barrett Reihe angefangen und mich dann quasi rückwärts durchgelesen.

    Wenn dir das Prinzip des Buches gefällt, würde ich dir auch die anderen Teile empfehlen!
    Ansonsten solltest du mal “The Dying Game” lesen, dass geht auch in die Richtung, aber von einem anderen Autor und der Fokus liegt mehr auf der eigentlichen Mordserie.

    • Meli

      Ich werde mir wohl irgendwann auch die anderen Teile kaufen, aber derzeit bin ich nicht so in Krimi/Thriller Leselaune. Aber trotzdem danke für den Tipp, ich werde mir das Buch mal anschauen! Lg, Meli

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>