Home Fantasy Corrine Jackson – Touched: Der Preis der Unsterblichkeit
formats

Corrine Jackson – Touched: Der Preis der Unsterblichkeit

Ausgestellt am 24. Juli 2012,

Titel: Touched: Der Preis der Unsterblichkeit
Buchreihe: Touched
Autor: Corrine Jackson
Genre: Fantasy
Verlag: Thienemann Verlag
Seiten: 416 Seiten
Erschienen: 21.02.2012
Preis: 16,95€
ISBN: 978-3522201575


  Wie ein feuriger Blitzschlag…
 
  … fühlt es sich an, als Asher in ihr Leben tritt. Doch sich ihm zu nähern, bedeutet tödliche
  Gefahr. Funken sprühen, sobald sie sich berühren, und diese machtvolle Energie ist kaum zu
  bändigen. Aber Remy will nichts mehr riskieren, zu viele Jahre hat sie gelitten unter ihrem
  gewalttätigen Stiefvater und der Feigheit ihrer Mutter, deren Schmerzen sie immer wieder auf
  sich nahm. Denn Remy verfügt über eine einzigartige Fähigkeit – sie kann Menschen durch
  Berührung heilen. Im friedvollen Maine, wo ihr leiblicher Vater mit seiner neuen Familie lebt,
  will sie endlich ein normales Leben führen.
 
  Kann sie ihrem Schicksal entrinnen?
  Kann sie Asher entkommen?

Inhalt:

Remy ist eine Heilerin, sie braucht einen Menschen lediglich berühren und sofort ist jeder Schmerz und jede Wunde verflogen. Allerdings ist dies sowohl Segen, als auch Fluch. Denn die Schmerzen übertragen sich während des Heilungsprozesses auf Remy, die teilweise schreckliche Qualen durchstehen muss.
Als Remy in ein neues Leben zieht und ihre Vergangenheit hinter sich lässt, lernt sie Asher kennen. Sofort kommen die beiden sich näher. Aber irgendetwas an Asher ist anders, denn Remy kann ihn nicht heilen, sondern beginnt sich bei jeder Berührung in Lebensgefahr. Doch was genau ist anders?

Meine Meinung:

Ich lese sehr gerne Fantasy-Stories, doch mittlerweile drehen sich fast alle Bücher um das selbe Thema: Halbelfen, Halbfeen, Halb…, Halb…, Halb…! Die ersten paar Male war das noch spannend, doch mittlerweile stapeln sich diese Bücher in meinem Regal und bleiben jetzt erstmal ungelesen. Ich brauche Abwechslung! Und was soll ich sagen, da kam ‘Touched’ gerade recht! Dafür alleine hätte dieses Buch schon fast eine Auszeichnung verdient! ;)

Nun aber zur Geschichte. Ich finde es interessant, was Remy für eine schwere Vergangenheit hat. So etwas fesselt mich jedesmal und der Charakter wird damit definitiv sympatischer (wobei Remy sowieso ziemlich sympatisch ist). Sie ist eine sehr starke Persönlichkeit, widersetzt sich teilweise ihrem Stiefvater, obwohl ihr die Konsequenzen bewusst sind. Und sie nimmt immer wieder die Schmerzen und Verletzungen ihrer Mutter auf sich, auch wenn diese teilweise wirklich schlimm sind.

Asher dagegen scheint zu Beginn etwas kalt. Dieser Eindruck legt sich aber im Laufe der Geschichte wieder und auch dieser Charakter wächst einem richtig ans Leser-Herz. Kurzum: Remy und Asher scheinen gefühlstechnisch schonmal das perfekte Paar zu sein, wäre da nicht das ‘kleine Problemchen’ zwischen ihnen. Aber Remy wäre nicht Remy, wenn sie nicht auch dafür eine Lösung finden würde. Immer wieder riskiert sie ihr Leben, nur um Asher berühren zu können. Das ist wohl ein echter Liebesbeweis!

Der Schreibstil ist super, das Buch liest sich prima in einem durch und man hat keinerlei Verständnis-Probleme. Corrine Jackson wird wohl auch einen Platz unter meinen Lieblingsautoren erhalten!
Das Cover ist übrigens auch traumhaft schön! Auf Bildern kommt es immer nicht so gut rüber, aber ihr solltet mal in die Buchhandlung eures Vertrauens gehen und einen Blick darauf werfen. Wenn ihr ein Fantasy-Fan seid, werdet ihr das Buch einfach mitnehmen müssen!

Fazit:

Absolut einmalig und empfehlenswert! Eins der besten Bücher, die ich dieses Jahr gelesen habe.

Ein Antwort

  1. [...] “Touched: Der Preis der Unsterblichkeit” von Corrine Jackson [...]

Hinterlasse einen Kommentar zu Jugendbuch Challenge 2012 – Ich werde teilnehmen! | Blog of Books Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>