Home CW Niemeyer Erasmus Herold – Und ich vergebe dir nicht
formats

Erasmus Herold – Und ich vergebe dir nicht

Ausgestellt am 8. Januar 2013,

Titel: Und ich vergebe dir nicht
Autor: Erasmus Herold
Genre: Krimi
Verlag: CW Niemeyer
Seiten: 392 Seiten
Erschienen: 24.09.2012
Preis: 9,95€
ISBN: 978-3827195623

 

Gütersloh im Hochsommer 2011. Ein Serienmörder verunsichert die Stadt. Seine grausame Bilanz nach nur fünf Tagen: Jeden Tag ein neues Opfer, in der Regel abends im Schutz der Dunkelheit ermordet. Die Mordkommission der Kreispolizeibehörde Gütersloh gerät unter Druck, denn offensichtlich besteht zwischen den Getöteten nicht die geringste Verbindung. Kriminalkommissar Patrick Gruber, soeben aus dem Urlaub zurückgekehrt, und Sarah Berger, strafversetzt aus einer verschlafenen Kleinstadt, übernehmen den Fall. Doch umso intensiver sie ermitteln, desto mehr Fragen wirft ihr Fall auf. Warum liegen alle Leichen an Straßenabschnitten entlang der Autobahn A2 und warum hinterlässt der Mörder am Oberarm seiner Opfer diesen rätselhaften Zahlenaufdruck aus schwarzer Tinte? Schon bald müssen die neuen Partner erkennen, dass ihr Gegner seinen eigenen Idealen folgt und er ihnen dabei immer einen Schritt voraus zu sein scheint.

 

Inhalt:

Als Sarah Berger gezwungenermaßen nach Gütersloh versetzt wird, ahnt sie noch nicht, dass bereits ihr erster Fall sich als sehr hartnäckig erweisen würde. Ein Serienmörder treibt sich in der Stadt rum und jeden Tag wird ein weiteres Opfer gefunden. Doch was verbindet diese Morde, was haben die getöteten Personen gemeinsam? Einzig der Zahlencode auf den Armen der Opfer, die der Mörder hinterlassen hat, stellt eine Verbindung her.

Gemeinsam mit ihrem Partner Patrick Gruber beginnt Sarah Berger die Ermittlung. Doch der Fall scheint immer weitere Fragen aufzuwerfen und eine baldige Aufklärung ist nicht in Sicht. Welches Motiv hat der Mörder und wann wird er aufhören zu töten?

 

Meine Meinung:

Da der Handlungsort dieses Krimis nicht weit von meinem derzeitigen Wohnort spielt, war dieses Buch eine absolute Pflichtlektüre für mich. Ich hatte beim Lesen oft das Gefühl mir das Geschehen besser vorstellen zu können, da mir einige Plätze durchaus bekannt waren. Es war der reinste Nervenkitzel, da ich stellenweise tatsächlich dachte, dass nur wenige Kilometer von mir entfernt ein Serienmörder unterwegs sei.

Die Ermittler Sarah Berger und Patrick Gruber wirken bereits zu Beginn wie das perfekte Ermittler-Paar, obwohl dies ihr erster gemeinsamer Fall ist. Das macht beide unglaublich symphatisch und ich habe zu keinem Zeitpunkt daran gezweifelt, dass der Mörder von ihnen entlarvt werden würde.

Der Autor, Erasmus Herold hat wirklich ganze Arbeit geleistet, denn er hat es geschafft die Spannung durchgehend aufrecht zu erhalten. Zwischendurch hat man stellenweise das Gefühl den Täter herausgefunden zu haben, nur um wenige Seiten später festzustellen, dass dies doch nicht zutrifft. Und als der wahre Mörder am Ende bekannt gegeben wird, war ich tatsächlich sehr positiv überrascht!

 

Fazit:

Wer knifflige Fälle und Nervenkitzel liebt, der wird mit diesem Buch definitiv nicht enttäuscht sein!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>