Home Fantasy Ivo Pala – Elbenthal-Saga: Die Hüterin Midgards
formats

Ivo Pala – Elbenthal-Saga: Die Hüterin Midgards

Ausgestellt am 17. August 2012,

Titel: Die Hüterin Midgards
Buchreihe: Elbenthal-Saga
Autor: Ivo Pala
Genre: Fantasy
Verlag: Sauerländer Verlag
Seiten: 384 Seiten
Erschienen: 01.03.2012
Preis: 19,99€
ISBN: 978-3411809226

 


In der Nacht vor ihrem 17. Geburtstag gerät Svenjas Welt aus den Fugen. Sie wird von einem Wolf durch Dresden gejagt und schließlich von drei unheimlichen, seltsam anmutenden Gestalten in den Untergrund entführt. Was Svenja dort entdeckt, sprengt jede Vorstellungskraft: Mitten in Dresden, unter dem Fundament des Residenzschlosses, liegt die letzte Bastion der Lichtelben und das Tor zur Menschenwelt Burg Elbenthal. Ihre Bewohner leben in tödlicher Bedrohung, denn der Schwarze Prinz der Dunkelelben rückt unaufhaltsam näher. Svenja ist die letzte Hoffnung denn sie ist die Auserwählte, die Hüterin Midgards …

 

Inhalt:

Die 16-jährige Svenja wächst in einem Heim auf, bis zu dem Zeitpunkt an dem sie beschließt abzuhauen. Weg von dem Heimleiter Charlie, der sie ständig anfasst und endlich frei sein. Doch das Leben auf der Straße ist mühsam und Svenja’s neuer Arbeitgeber ist auch nicht viel besser als Charlie.

Wenige Stunden vor ihrem 17. Geburtstag passiert allerdings etwas, was Svenja’s komplette Existenz auf den Kopf stellt. Ein Wolf lauert ihr auf und jagt sich quer durch die Stadt, direkt in die Arme eines bösartigen Fremden. Doch der Fremde ist kein gewöhnlicher Mann, er besitzt übernatürliche Kräfte – ein Elb!

Im letzten Moment eilen ihr andere Gestalten zur Hilfe, welche sich ebenfalls als Elben herausstellen. Allerdings lassen diese Svenja nicht einfach gehen und nehmen sie mit in den Untergrund Dresdens, in eine Stadt namens Midgard. Als wenn dies nicht schon unerklärlich genug wäre, wird Svenja auch noch vor eine schicksalshafte Entscheidung gestellt. Wird sie Hüterin Midgards oder bleibt sie die auf ewig Gejagte?

 

Meine Meinung:

Ich muss gerade selbst ein wenig überlegen, ob ich die Handlung richtig wiedergegeben habe. In den letzten Tagen habe ich leider so viel gelesen, dass ich etwas durcheinander gekommen bin. Normalerweise schreibe ich deshalb die Rezensionen möglichst immer sofort, leider hat es meine Zeit diesmal nicht anders zugelassen. Deshalb entschuldigt bitte kleinere Fehler.

Zu Beginn möchte ich gerne auf das Cover eingehen, welches mir direkt ins Auge gesprungen ist. Da ich auch eine ziemliche Cover-Käuferin bin, war das Buch natürlich ein absolut Muss für mich. Der Blauton ist wirklich gut gewählt und in Wirklichkeit sieht das Buch mal wieder viel besser aus, als auf irgendwelchen Fotos. Aber das ist wohl meistens so. Auf jedenfall macht sich das Buch wunderbar in meinem Regal!

Svenja, ein Mädchen dass eigentlich nicht weiß, wer sie überhaupt ist bzw. wo sie überhaupt herkommt. Sie ist im Heim aufgewachsen, wo sie regelmäßig von dem Leiter Charlie missbraucht wurde. Wenn man dies hört, denkt man normalerweise an ein zurückhaltendes, ängstliches Kind, Svenja jedoch ist anders. Sie reißt sich los und versucht ein neues Leben aufzubauen, ständig auf der Flucht vor dem Jugendamt. Sie erduldet jede anzügliche Bemerkung ihres Chefs und schläft jede Nacht unter einer Brücke, doch immerhin ist sie frei. Sie ist tatsächlich eine richtige Kämpferin! Das macht sie unglaublich symphatisch und auch auf eine gewisse Art interessant für den Leser.

Eben weil man so viel Mitgefühl für Svenja empfindet, tut es einem auch Leid, dass sie plötzlich von den Elben verschleppt wird. Auch wenn diese scheinbar nur Gutes im Sinn haben, ist es trotzdem aus mit der Freiheit. Nicht nur die Dunkelelben wirken bedrohlich, sondern eben auch die Lichtelben. Deshalb habe ich mir auch von Herzen gewünscht, dass Svenja es schafft glücklich dort zu werden und falls nicht, dass sie es schafft auszubrechen. Was von beidem zutrifft, bzw. ob etwas überhaupt zutrifft, dass müsst ihr natürlich selbst herausfinden. Aber es lohnt sich!

Die Spannung in dem Buch wird immer wieder restlos ausgeschöpft! Als ich bereits dachte, es könnte kaum noch spannender werden (im positiven Sinne), hat der Autor mich überrascht und noch eins draufgelegt. Ich saß meistens gefesselt in meinem Bett und habe mir alles genaustens vorstellen können, denn die Handlung ist wirklich sehr detailliert beschrieben.

Ich kann nur jedem empfehlen, sich dieses Buch zu kaufen. Ich mag es nicht mehr aus meinem Regal hergeben und ich werde mit hundertprozentiger Sicherheit auch den nächsten Band lesen, denn dies ist zum Glück wieder eine Buchreihe. Wann es allerdings so weit sein wird, steht noch nicht genau fest, aber irgendwann im Frühjahr 2013 wohl. Für mich persönlich definitiv zu lange!

 

Fazit:

Starke Charaktere, verbunden mit einer detaillierten und sehr spannenden Handlung!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>