Home Aufbau Verlag Leanne Hall – Die Nacht von Shyness
formats

Leanne Hall – Die Nacht von Shyness

Ausgestellt am 3. Juli 2012,

Titel: Die Nacht von Shyness
Autor: Leanne Hall
Genre: Jugendbuch
Verlag: Aufbau Verlag
Seiten: 289 Seiten
Erschienen: 12.03.2012
Preis: 16,99€
ISBN: 978-3351041540


  In einer Nacht kann alles passieren
 
  “Wusstest du, dass die Sonne hier nicht aufgeht?” Sie lacht laut und herzhaft. Dann
  verebbt ihr Lachen. “Das ist dein Ernst, oder?” – Ich nicke. “In ganz Shyness.
  Völlige Dunkelheit.” Sie stützt den Kopf auf. Ich sehe ihr an, dass sie überlegt,
  ob sie mir glauben soll. Ob ich spinne oder nicht. Ich weiß nicht, wie lange ich
  noch dasitzen kann, ohne sie zu berühren.
 
  Ein Junge und ein Mädchen tauchen für eine Nacht ein in die Dunkelheit des Ortes,
  an dem die Sonne nie mehr scheint.

Inhalt:

Wolfboy und Wildgirl lernen sich in einer Bar kennen und beschließen spontan, den Abend miteinander zu verbringen. Als Wolfboy allerdings von Shyness erzählt, dem Ort an dem niemals die Sonne scheint, will Wildgirl umbedingt mehr erfahren, sie will es mit eigenen Augen sehen! Also beschließt sie, bis zum Morgengrauen nicht von Wolfboy’s Seite zu weichen.

Um die Zeit zu vertreiben, zeigt Wolfboy ihr einige interessante Orte von Shyness. Unglücklicherweise werden sie währenddessen von einer Gang überfallen, die Wolfboy einen sehr wertvollen Gegenstand abnehmen. Um diesen Gegenstand wiederzubekommen nehmen Wolfboy und auch Wildgirl ein großes Risiko auf sich, welches beide allerdings immer näher bringt.

Meine Meinung:

“Eine Nacht, in der WIRKLICH viel passiert!” So könnte auch der Klappentext dieses Buches beginnen, denn das würde es noch mehr treffen.

Der Gedanke hinter der Geschichte ist wirklich interessant. Eine Stadt, in der die Sonne nicht mehr aufgeht und keiner weiß warum. Es gibt zwar unterschiedliche Theorien, aber keine scheint wirklich wahr zu sein. Der wahre Grund wird allerdings in diesem Buch nicht enthüllt und ich bin gespannt, ob man in der Fortsetzung mehr darüber erfahren wird.

Doch auch wenn man anfangs meint, das Buch drehe sich alleine um die Dunkelheit von Shyness, wird man sehr schnell eines besseren belehrt. Zum Hauptszenario wird die Suche nach dem geklauten Gegenstand, welche sich als ziemlich gefährlich herausstellt. Es geht tatsächlich um Leben und Tod, was für mich persönlich eine ziemlich überraschende Wendung war.

Aber wie in jedem guten Buch gibt es auch hier eine schöne Liebesgeschichte, zumindest den Anfang von einer. Denn Wildgirl und Wolfboy scheinen ziemlich gut zusammen zu passen und es bleibt abzuwarten, ob sie wirklich ein Traumpaar werden.

Fazit:

Ein gutes Buch, was allerdings definitiv eine Fortsetzung braucht!

Ein Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>